HomeBayernHessenNieders. /  HHNRWRheinland-PfalzSchleswig-HolsteinImpressum

KBS 437 Unna - Fröndenberg - Menden - Neuenrade (NRW RB 54)

Sie zählt zu den schönsten Strecken im - an schönen Strecken gewiss nicht armen - Nordrhein-Westfalen. Die Hönnetalbahn Unna - Menden - Neuenrade, die ja eigentlich nur zwischen Fröndenberg und Neuenrade entlang der Hönne verläuft. Bekannt ist natürlich der Bereich Klusensten - Binolen - Sanssouci, wo die Strecke das enge mittlere Hönnetal durchfährt. Zu Unrecht wird der Abschnitt von Unna bis Fröndenberg oft links liegen gelassen. Doch auch die Bergstrecke über den Haarstrang hat durchaus ihre Reize. Von dieser Strecke befinden sich so viele Fotos im Archiv, dass hier nur eine kleine Auswahl zu sehen ist, die regelmäßig ausgetauscht wird.

Begeben wir uns auf eine kleine Fotoreise.

212 307 wartet am 18.07.1989 im längst abgebauten Gleis 21 in Unna auf Fahrgäste

Am 05. März 1999 unterquert 634 610 eine kleine Feldwegbrücke bei Kessebüren.

Die Baureihe 215 löste im Sommer 1988 die Baureihe 221 i m Ruhrgebiet ab. Am Fröndenberger Einfahrsignal fährt 215 081 mit einer Schwestermaschine am 29. Mai 1988 vorbei. Hinten schiebt noch 215 154 nach.

Ein völlig verändertes Bild gibt nun der Bahnhof Menden ab. Wo es am 28. August 1990 noch zu einem morgendlichen Treffen der Wendezüge mit der Baureihe kam 212, sind heute Bahnhofsgebäude, Gleis 1 Geschichte.

Das klassische Motiv des Hönnetals - der Uhutunnel. Hier am 13. August 2012 mit 628 676 aufgenommen.

Als Museumszug kommt noch der Vorvorgänger der 628 ins Hönnetal. 796 802 mit 996 299 und 796 690 am 04.07.2003 unter Burg Klusenstein.

Am 06.12.2003 kam 78 468 ins Hönnetal und fuhr mit mächtiger Dampffahne in Binolen ein.

Am Haus Recke vorbei brummt diese 624-Garnitur auf dem Weg nach Neuenrade am 04.05.2002.

 

Am klirrend kalten 06. Januar 2009 bahnte sich dieser 648 den Weg durch den Schnee bei Garbeck (Frühlinghausen).

Nebenbahnidyll in Neuenrade im Spätherbst 1991, als die Lok noch ans andere Zugende umsetzen musste.